Skip to content

Freitag, 08.10.2021 // Beginn 19:30 Uhr // Einlass 18:30 Uhr

IN DA KÖLLAGOSSN

Erlesenes zum Thema Wein | Franz Froschauer

Theater Kornspeicher Wels

Wein und Literatur – eine Symbiose dieser Kulturgüter, beide für Kopf und Geist, für Bauch und Gaumen… Ein Feuerwerk in Dusel und Moll. Begegnungen u.a. mit Rudolf Stürzer, Josef Weinheber, Helmut Qualtinger, Christine Nöstlinger, Ernst Kein und Franz Froschauer.

„Jedesmoi waun wo a wirtshaus zuaschbead woxt bei mir de aungst daas i amoi fadurscht!“

„Der Abend „In der Köllagossn“ entpuppt sich als eine hochprozentige Mischung aus Mimik, Gestik, Charme, Gesang und kabarettistischem Flair und Froschauer zeigt das enorme schauspielerische Potenzial, das dieser Mime zur Verfügung hat und klug einzusetzen weiß. Von seiner Pfarrersköchin – Anekdote bis zur hinreißenden „Sauerbruch – Operette“, mit Texten von Rudolf Stürzer, Fritz Grünbaum, Anton Kuh bis Franzobel, mit seiner unnachahmlichen Gabe, menschliche Schwächen zu entlarven, steigert sich Froschauer von Minute zu Minute und hat damit von Anfang an das Publikum in seiner Hand und die Lacher auf seiner Seite.“ Ulrich Leonhard

Franz Froschauer, geb. 1958 in Vöcklabruck. Schauspielstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Engagements u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Residenztheater München, am EDT Hamburg, am Münchner Volkstheater, am Theater Phönix, und beim Theater Hausruck. 1996 Leitung der Festwochen Gmunden. Inszenierungen von “Kleidertausch”, “Totentanz”, “Andorra”, “Eichmann”, und “Der Fall Gruber”. Zahlreiche Fernsehrollen, Kinofilme u.a. Hasenjagd, Fast Fuck, Vortex, Neun. 2maliger Nestroypreis, Landeskulturpreis. 2015 Anerkennungsbühnenkunstpreis des Landes OÖ. für die Darstellung des EICHMANN, Seit Juni 2017 Johann Gruber in Thomas Baums „DER FALL GRUBER“. Unzählige Lesungen und Chanson Abende im In- und Ausland.


Eintritt:
€ 18,-

»»  Zur Kartenbestellung

Teilen mit: